VfL Osnabrück bleibt nach 0:2 gegen Bochum im Abstiegskampf

Der VfL Osnabrück bleibt weiter im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. Die Niedersachsen unterlagen am Samstag dem VfL Bochum mit 0:2 (0:1) und stehen mit 35 Punkten als Tabellen-14. nur noch vier Zähler vor dem Relegationsrang 16. Bei einem Sieg des Karlsruher SC am Sonntag gegen den VfB Stuttgart könnte der Vorsprung auf Platz 16 sogar auf zwei Zähler schrumpfen. Bochum bleibt nach den Toren von Lukas Gugganig (22. Minute/Eigentor) und Manuel Wintzheimer (68.) auch im sechsten Spiel nach der Corona-Pause ungeschlagen und kletterte mit 42 Punkten auf Rang sechs.

13.06.2020, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit dem Positivlauf im Rücken war der Revierclub die bessere Mannschaft und ging mit Osnabrücker Hilfe auch in Führung. Bochums Flügelflitzer Jordi Osei-Tutu setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe lenkte VfL-Abwehrchef Gugganig aus kurzer Distanz ins eigene Netz (22.). Nach dem Seitenwechsel drückte Bochum auf den zweiten Treffer und wurden nach 68 Minuten belohnt: Stürmer Wintzheimer sorgte nach einem Danilo-Pass mit einem Schuss ins lange Eck für 0:2. Fünf Minuten vor dem Ende scheiterte Osnabrücks Anas Ouahim mit einem Foulelfmeter an Bochums Torhüter Manuel Riemann.

Weitere Meldungen