VfB Lübeck holt in Verl dritten Saisonsieg

Fußball-Drittligist VfB Lübeck hat den dritten Sieg in Serie eingefahren. Die Hanseaten gewannen am Montagabend das Aufsteigerduell beim SC Verl glücklich mit 2:1 (0:0). Der vom SC Paderborn ausgeliehene Pascal Steinwender brachte den VfB in Führung (59. Minute). Aygün Yilderim (66.) erzielte den Ausgleich. Für den Siegtreffer der Lübecker sorgte in der Nachspielzeit Yannick Deichmann (90.+1). Die Hanseaten verließen durch den dritten Saisonsieg die Abstiegsränge und rückten mit elf Punkten auf Platz 13 vor.

16.11.2020, 22:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Ball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Gäste waren schnell unter Druck geraten, konnten sich aber erneut auf eine stabile Abwehr verlassen. Seit der Rückkehr von Kapitän Tommy Grupe war das Team zweimal ohne Gegentor geblieben. Nach zwölf Minuten hatte es jedoch Glück, als ein abgefälschter Freistoß von Zlatko Janjic nur die Latte traf. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte konnte sich der VfB etwas befreien, brachte das Verler Tor aber nicht in Gefahr.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Schleswig-Holsteiner in der Offensive mutiger. Die Gastgeber blieben jedoch gefährlich: Yildirim scheiterte zweimal nur knapp (79., 82.). Der Siegtreffer der Norddeutschen fiel überraschend: Deichmann stand nach einem Traumpass von Ersin Zehir zehn Meter vor dem Tor, behielt die Nerven und setzte den Ball mit einem Flachschuss ins linke Eck. Am nächsten Sonntag ist der amtierende Meister Bayern München II an der Lohmühle zu Gast.

Weitere Meldungen