Verletzter Reus fehlt dem BVB noch etwas länger

Nationalspieler Marco Reus wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund noch etwas länger fehlen. „Es braucht Zeit. Er muss topfit sein, wenn er wieder zurückkommt“, sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Donnerstag. „Wenn er nur bei 70 oder 80 Prozent ist und sich dann direkt wieder verletzt, bringt uns das gar nichts.“ Reus hatte sich beim Pokal-Aus bei Werder Bremen Anfang Februar eine komplizierte Muskelverletzung zugezogen und fehlt seitdem.

28.02.2020, 09:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball: Werder Bremen - Borussia Dortmund Achtelfinale, Dortmunds Marco Reus (r) und Erling Haaland stehen auf dem Platz. Foto: David Hecker/dpa/Archivbild

Fußball: Werder Bremen - Borussia Dortmund Achtelfinale, Dortmunds Marco Reus (r) und Erling Haaland stehen auf dem Platz. Foto: David Hecker/dpa/Archivbild

Im Spiel am Samstag gegen den SC Freiburg fehlt trotz einiger Erkrankungen im Team aber sonst wohl nur Thomas Delaney vom erweiterten Stammpersonal. Über die Erkrankungen der Spieler äußerte sich Favre trotz Nachfrage kaum. „Ich will darüber nicht sprechen. Ein, zwei Spieler konnten mit Magenschmerzen nicht trainieren. Es geht schon wieder besser. Normalerweise ist es kein Problem“, sagte der Schweizer.

Weitere Meldungen
Meistgelesen