Verkehrsunfall in Bork: Polizei und Feuerwehr eilten zur Lünener Straße

Unfall

Feuerwehrwagen und Polizeiautos sind am Samstagmorgen zur Lünener Straße in Bork geeilt. Dort hat es einen Verkehrsunfall in Höhe der Stifterstraße gegeben.

Bork

, 07.03.2020, 09:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verletzt wurde zum Glück niemand bei dem Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Bork.

Verletzt wurde zum Glück niemand bei dem Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Bork. © Marie Rademacher

Stau gibt‘s eigentlich eher selten auf der Lünener Straße in Bork. Am Samstagmorgen (7. März) war es aber so. Gegen 8 Uhr war es in Höhe der Einmündung zur Stifterstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen, wie die Leitstelle der Polizei auf Anfrage der Redaktion bestätigte.

Was war passiert? „Es hat dort einen Auffahrunfall mit zwei PKW gegeben“, sagte ein Sprecher der Leitstelle. Ein Auto, so erklärte er weiter, war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. „Die Kollegen vor Ort haben den Unfall aufgenommen und ein Verwarngeld verhangen“, sagte er außerdem. Das bedeutet auch: Keiner wurde bei dem Unfall verletzt. „Sonst hätte es ja eine Anzeige gegeben“, erklärt der Polizist.

Mit im Einsatz war auch die freiwillige Feuerwehr der Stadt Selm mit mehreren Einsatzwagen, „weil Betriebsmittel ausgelaufen sind.“

Die Polizeibeamten vor Ort regelten den Verkehr, bis gegen 9 Uhr der Abschleppwagen eintraf.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Musikunterricht via Skype, Youtube oder Telefon: Musiklehrer in Selm und die Corona-Krise