Straßen gesperrt: Wernes neuer Kreisverkehr an B54 bekommt den letzten Feinschliff

Münsterstraße in Werne

Auf der Münsterstraße (B54) stockt der Verkehr gerade ein bisschen. Der Grund: Wernes neuer Kreisverkehr bekommt den letzten Feinschliff.

Werne

, 27.08.2020, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
An Wernes neuem Kreisverkehr im Bereich Münsterstraße/ Becklohhof/ Burgstraße wird wieder gearbeitet.

An Wernes neuem Kreisverkehr im Bereich Münsterstraße/ Becklohhof/ Burgstraße wird wieder gearbeitet. © Felix Püschner

Immer wieder halten Bauarbeiter am Donnerstagmittag (27. August) den Verkehr auf der Münsterstraße (B54) an. Wernes neuer Kreisverkehr bekommt den letzten Schliff. Heißt: Die fehlende Fahrbahnmarkierung wird aufgetragen und die letzten Verkehrsschilder aufgestellt.

Das führt dazu, dass vorübergehend sowohl die Einfahrt zur Burgstraße als auch in den Becklohhof gesperrt ist. Der Kreisverkehr ist nur zur Hälfte befahrbar. Deswegen müssen sich Fahrzeuge, die aus nördlicher Richtung kommen und solche, die aus Süden kommen, die Fahrbahn teilen.

Adrian Kersting vom Tiefbauamt der Stadt Werne geht Stand 11.30 Uhr allerdings davon aus, dass die Arbeiter die Maßnahmen noch im Laufe des Tages abschließen können. Dann werde der Verkehr wieder uneingeschränkt rollen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen