Vatermord: Prozess um Eisenstangen-Angriff beginnt

Ein Mann wird mit einer Eisenstange geschlagen. Drei Monate später stirb er. Jetzt steht der Sohn vor Gericht. Die Anklage lautet auf Mord.

20.03.2020, 02:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem brutalen Angriff mit einer Eisenstange muss sich ein 37-jähriger Mann heute in Essen vor Gericht verantworten. Der offenbar psychisch kranke Angeklagte soll am 22. September 2019 auf seinen in einem Sessel sitzenden Vater eingeschlagen haben. Tatort war die Essener Wohnung der Großmutter. Die Seniorin soll sich laut Anklage sogar noch dazwischen geworfen haben, um ihren Sohn zu retten. Das Leben des 60-Jährigen hatte zunächst durch eine Notoperation gerettet werden können. Mitte Dezember starb er dann. Die Anklage lautet auf Mord.

Weitere Meldungen