Urlauberin vom eigenen Auto mitgeschleift

Eine Urlauberin aus Nordrhein-Westfalen ist in Berchtesgaden in Oberbayern von ihrem eigenen Auto mitgeschleift und schwer an beiden Beinen verletzt worden. Die 50-Jährige war mit dem Wagen bei einem Ausflugslokal unterwegs, wollte wenden und blieb auf dem steilen Stück auf sandigem Grund hängen, wie die Retter des Bayerischen Roten Kreuzes am Montag berichteten.

16.03.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa

Sie stieg aus, um zu nachzusehen, wie sie rückwärtsfahren könnte. Da begann der Wagen zu rollen, erfasste die Frau mit der offenen Fahrertüre und schleifte sie etwa 20 Meter über eine Böschung.

Ihr Mann saß auf dem Beifahrersitz - er konnte den Wagen nicht stoppen und musste warten, bis das Auto von selbst stehenblieb. Ein Rettungshubschrauber flog die Frau am Sonntag ins Klinikum Traunstein. Ihr Mann erlitt einen Schock.

Weitere Meldungen