Unwetter: Bahnverkehr im Raum Bonn weitgehend normalisiert

Nach unwetterbedingten Verspätungen und Zugausfällen hat sich der Bahnverkehr im Raum Bonn am Donnerstagmorgen wieder weitestgehend normalisiert. Seit den frühen Morgenstunden laufe alles regulär, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Trotzdem könne es vereinzelt noch zu Beeinträchtigungen kommen. Das betreffe etwa den RE9 zwischen Siegen und Köln-Deutz sowie die RB39 zwischen Ahrbrück und Remagen in Rheinland-Pfalz, teilte die Bahn auf Twitter mit.

13.08.2020, 07:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwochabend war ein Unwetter mit Starkregen, Sturm und Gewitter über die Region gezogen. Umgestürzte Bäume und ein Blitzeinschlag sorgten am Abend und in der Nacht auf Donnerstag für Streckensperrungen, Verspätungen und Teilausfälle.

Weitere Meldungen