Unfall: Betrunkener Fahrer flüchtet zu Fuß und lässt die Frau zurück

Gefährlicher Fahrstil

Ein 50-jähriger Selmer hat nach Polizeiangaben am Donnerstag rote Ampeln missachtet, Überholmanöver riskiert und einen Verkehrsunfall verursacht. Damit nicht genug.

Selm

, 05.06.2020, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss und einem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen.

Nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss und einem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. © picture alliance/dpa

Die Liste der Vergehen ist lang und beginnt gegen 13.30 Uhr. Ein Selmer holt am späten Donnerstag Mittag seine Frau von der Arbeitsstelle ab. Der 50-jährigen Selmerin ist, so die Polizei, dabei bereits aufgefallen, dass ihr Mann betrunken ist.

Obwohl sie ihn mehrfach auffordert anzuhalten, setzt er die Rückfahrt fort, missachtet mehrere rote Ampeln, riskiert gefährliche Überholmanöver. Die Fahrt endet erst mit einem Unfall.

Intensive Suche nach dem Fahrer endet ohne Erfolg

Wie die Polizei am Freitag berichtet, stößt der Mann mit seinem Wagen im Kreisverkehr Kreisstraße/Auf der Schlucht in Bork mit dem Wagen einer Waltroperin zusammen. Die 70-Jährige hat Glück. Sie bleibt unverletzt. „Im Anschluss stieg er aus, ließ seine Frau zurück und floh fußläufig. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem Mann blieb ohne Erfolg. Sein Führerschein wurde sichergestellt“, schreibt die Polizei.

Polizei bittet dringend um Hinweise zu weiteren Unfällen

Weil nicht auszuschließen ist, dass der 50-Jährige am Donnerstag noch weitere Verkehrsunfälle im Bereich Selm verursacht hat, bittet die Polizei um Hinweise. Geschädigte wenden sich an die Wache Werne unter Tel. (02389) 9213420.

Die Fahrt des 50-jährigen Selmers wird aber auch ohne weitere Unfälle auf jeden Fall juristische Folgen haben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Eichenprozessionsspinner
Netteberger Straße: Eichenprozessionsspinner direkt am Rad- und Fußweg