Unbekannter versprüht Reizgas in Supermarkt: Zehn Verletzte

04.03.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

In einem Supermarkt in Kerpen hat ein Unbekannter Reizgas versprüht und damit zehn Menschen verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann mit einer ebenfalls unbekannten Frau in Streit geraten und hatte ihr dann das Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Anschließend verließen beide das Geschäft. Zehn Kunden klagten nach dem Vorfall vom Dienstag über Symptome wie Atemnot, Husten oder tränende Augen. Der Laden musste etwa eine Stunde lang geschlossen und gelüftet werden.

Weitere Meldungen