24-Jährige in Essen niedergestochen: Ex-Partner stellt sich

Eine 24-Jährige ist in Essen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Stunden nach der Tat stellte sich der von der Polizei gesuchte Ex-Partner der Frau, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. Der 25-Jährige sei am Nachmittag ohne Widerstand festgenommen worden und solle am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die mutmaßliche Tatwaffe sei nahe des Fluchtweges gefunden worden. Sie werde spurentechnisch untersucht, erklärten die Ermittler, ohne nähere Angaben zu machen.

22.07.2020, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der Attacke vom Mittwochmorgen hatte die Polizei mit starken Kräften, einem Spürhund, einer Drohne und einem Hubschrauber im Essener Stadtgebiet nach dem Verdächtigen gesucht. Dabei seien zahlreiche Kontaktpersonen befragt und auch seine Wohnung durchsucht worden. Schließlich habe der Mann bei der Polizei angerufen und selbst seinen Aufenthaltsort genannt. Dort sei er festgenommen worden.

Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die Frau war vom Notarzt versorgt worden. Sie kam mit mehreren Stichwunden ins Krankenhaus.

Weitere Meldungen