Unbekannte vergiften teure Koi-Karpfen

28.05.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Koi-Karpfen sind zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Koi-Karpfen sind zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Unbekannte haben in einem Gartenteich in Weilerswist rund 40 Koi-Karpfen vergiftet. Der Schaden beträgt nach Angaben der Kreispolizei Euskirchen bis zu 25 000 Euro. Die Eigentümerin hatte am Donnerstag eine Reihe toter Fische in ihrem Teich entdeckt und die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war der Großteil der Tiere in dem 25 Quadratmeter großen Gewässer bereits verendet. Im Wasser fanden die Polizisten eine weiße pulvrige Substanz. Eine Wasserprobe soll genaueren Aufschluss bringen. Die Täter waren nach bisherigen Ermittlungen nachts in den Garten gekommen und hatten das Gift in den Teich gestreut. Zum möglichen Hintergrund wollte ein Sprecher sich nicht äußern.

Weitere Meldungen