Umtausch von Führerscheinen: Uhr für alte Lappen tickt in Werne

dzFührerschein

Bis 2033 müssen die meisten Werner ihren Führerschein umtauschen. Über 300 Bürger haben das bereits getan. Viele weitere müssen es noch. Der neue „Lappen“ hat dann ein Ablaufdatum.

Werne

, 08.06.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bis zum Jahr 2033 müssen fast alle Führerscheine in Deutschland umgetauscht worden sein. Für viele Bürger ist der Stichtag aber schon deutlich früher. Grund dafür ist die Umstellung auf das einheitliche Kartenformat, das in der ganzen europäischen Union (EU) eingeführt wird.

Über 110 verschiedene Führerscheine sind in Europa im Umlauf. Eine schiere Wust von unterschiedlichen Dokumenten, die eigentlich alle das gleiche tun: eine Fahrerlaubnis für das Auto, Motorrad und/oder Lkw nachweisen. Einfacher soll das werden für Bürger, Ämter und Ordnungshüter, deshalb sollen einheitliche Führerscheine her.

Neue Führerscheine vor 2013 ebenfalls betroffen

Betroffen sind alle Lappen, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden. Auch wer bereits einen Führerschein im Kartenformat hat, der vor diesem Datum ausgestellt wurde, muss ihn umtauschen.

In Werne haben seit dem 1. Januar 2019 bis zum 4. Juni 2020 insgesamt 333 Bürger ihren Führerschein umgetauscht, wie Kordula Mertens, Leiterin des Bereichs I.3 für öffentliche Sicherheit und Ordnung, Bürgerbüro, Gewerbe, Standesamt und Soziales bei der Stadt Werne auf Anfrage mitteilt.

Viele weitere werden noch folgen müssen. Allerdings nicht alle gleichzeitig. Die Fristen für den Umtausch verteilen sich nach einem Zeitplan des Bundes über die kommenden Jahre bis 2033.

Fristen zum Umtausch des Führerscheins

Im gesamten Kreis Unna haben bislang 21.804 Bürger ihren Führerschein umgetauscht. Seit 2013 wohlgemerkt. Seit diesem Jahr werden die neuen Führerscheine ausgestellt. In der Anfangszeit habe es eine Flut von Anträgen gegeben, mittlerweile gehen kreisweit etwa 30 Anträge für einen Umtausch pro Woche ein, erklärt Kreissprecherin Birgit Kalle.

Hochgerechnet sind das bislang rund 690 Umtäusche im Jahr 2020. Übermäßigen Aufwand macht das in den Führerscheinstellen nicht. Mit etwa 10 Minuten pro Umtausch beziffert Mertens den Aufwand für das Bürgerbüro in Werne. Auch aus der Führerscheinstelle des Kreises heißt es: „das ist händelbar“.

Kosten und befristete Gültigkeit

Für betroffene Bürger ist die Geschichte damit aber noch nicht beendet. Denn, ähnlich wie bei den Personalausweisen im Kartenformat, fallen auch beim Führerschein Gebühren für den Umtausch an. 24 Euro kostet der neue „Lappen“. Anders als bislang hat der auch ein Ablaufdatum und muss nach 15 Jahren erneuert werden. Gegen eine neue Gebühr.

Auf der Habenseite steht, dass die neuen Führerscheine mehr Sicherheit gegen Fälschungen bieten sollen, als die alte Variante aus Papier. Eingearbeitete Hologramme und spezielle Farben machen es möglich.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Veranstaltungen in Werne
Flohmarkt in Werne abgesagt: Werden nun anstehende Veranstaltungen auch ausfallen?