Überfall auf Geburtstagsparty: Bochumer Polizei ermittelt dritten Tatverdächtigen

Polizei

Nach dem Überfall mehrere Männer auf die Geburtstagsfeier einer 16-Jährigen in einem Bochumer Vereinsheim hat die Polizei einen dritten Verdächtigen ermittelt. Es ist wohl nicht der Letzte.

Bochum

04.03.2020, 15:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schätzungsweise sechs bis zehn junge Männer haben im Februar eine Geburtstagsparty gesprengt und im Vereinshaus randaliert.

Schätzungsweise sechs bis zehn junge Männer haben im Februar eine Geburtstagsparty gesprengt und im Vereinshaus randaliert. © Polizei Bochum

Eine Gruppe junger Männer hat im Februar die Geburtstagsparty einer 16-Jährigen in einem Bochumer Vereinsheim gesprengt. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei betraten die Männer das Vereinsheim gegen 22.20 Uhr, eingeladen oder namentlich bekannt waren sie nicht. Einer der Männer sprühte Pfefferspray in den Raum, den die geladenen Gäste daraufhin fluchtartig verließen. Dabei soll laut Polizei auch eine Jugendliche sexuell belästigt worden sein.

Wie die WAZ nun berichtet, hat die Kriminalpolizei einen weiteren tatverdächtigen ermittelt. Damit steigt die Zahl der Verdächtigen auf drei, nachdem bereits im Februar ein 15- sowie ein 16-Jähriger ermittelt und vernommen worden waren. Die Polizei geht allerdings davon aus, dass insgesamt sechs bis zehn Männer die Party gesprengt hatten.

Randalierer hatten das Mobiliar zerstört und Gegenstände geklaut

Das 16-jährige Mädchen hatte am Samstag, 15. Februar, ab 19 Uhr mit rund 50 Gästen aus Bochum, Gelsenkirchen, Oberhausen und Hattingen im Vereinsheim von BW Grümerbaum (Am Nordbad 46a) gefeiert. Bis 22.20 Uhr verlief die Feier mit den 15 bis 20 Jahre alten Gästen völlig problemlos, hatte die Polizei berichtet. Dann sprengte die Gruppe junger Männer die Feier.

Die sollen sofort randaliert, mit Flaschen geworfen und das komplette Mobiliar zerstört haben. Bevor sie wieder aus dem Vereinsheim flüchteten, entwendeten die Männer diverse Handys, Taschen und Jacken der Gäste. Sogar die Geburtstagsgeschenke der 16-Jährigen nahmen die Randalierer mit. Laut Angaben der Polizei sollen alle mutmaßlichen Täter etwa 17 oder 18 Jahre alt gewesen sein.

rej

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fitness-Video Teil 7
Fit mit Caro – macht diese Übung, und die Bauchmuskulatur sagt Dankeschön