Über 9000 Corona-Infizierte in NRW: 54 Todesopfer

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Nordrhein-Westfalen auf 9087 gestiegen, gleichzeitig flacht die Kurve der Infizierten im Kreis Heinsberg leicht ab. Nach Angaben des Landes-Gesundheitsministerium sind im Vergleich zum Vortag (jeweils Stand 16.00 Uhr) 863 Fälle dazu gekommen. Die Zahl der dem Land bekannten Todesfälle stieg zum Vortag um 14 - auf 54.

24.03.2020, 19:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im besonders betroffenen Kreis Heinsberg waren nach Angaben des Ministeriums am Dienstag 1043 Menschen (Stand 16.00 Uhr) mit dem Virus infiziert. Am Vortag waren es 1004. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 25 (Vortag 24). Genesen waren 247 Menschen. Nach Berechnungen der Uniklinik Aachen ist die Ansteckungskurve im Kreis dennoch abgeflacht. Der Landrat des Kreises, Stephan Pusch (CDU), sagte dazu in einem Facebook-Video: „Die Maßnahmen, die wir ergreifen, wirken auch“. Das seien gute Nachrichten. Eine Lockerung der Einschränkungen sei aber nicht geplant.

Coronavirus-Infektionen melden inzwischen alle 53 Kreise und kreisfreien Städte in NRW. Das Ministerium betonte, die Entwicklung sei dynamisch. Die Zahlen basierten auf aktuellen behördlichen Meldungen, die das Landesministerium erhalten habe. Kommunen können inzwischen aber auch schon höhere Fallzahlen bekanntgegeben haben.

Weitere Meldungen