Trotz Corona-Krise: BVB trainiert normal weiter

Borussia Dortmund trainiert trotz der Corona-Krise vorerst ganz normal weiter. „Die Mannschaft steht auf dem Platz und trainiert“, sagte ein Sprecher des Fußball-Bundesligisten der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. „Der Trainer handhabt es wie nach einem normalen Spiel: Erst Training, anschließend bis Anfang der Woche frei. Dann sehen wir weiter“, sagte der Clubsprecher. Das Training findet aber bereits seit Tagen ohne Öffentlichkeit statt.

14.03.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Nachwuchskoordinator Lars Ricken. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Der Nachwuchskoordinator Lars Ricken. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Das Nachwuchsleistungszentrum des BVB ist dagegen bereits am Freitag für zwei Wochen geschlossen worden. „In den kommenden zwei Wochen werden die Jungs bei ihren Familien bleiben und nicht hier trainieren“, teilte BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken via Vereinsportal mit.  

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die regionalen Verbände hatten zuvor die Spieltage der U19- und U17-Bundesliga bis zum 4. April ausgesetzt. Auch unterhalb der U17 haben die Verbände eine Pause bis einschließlich 19. April beschlossen

Weitere Meldungen