Trainer Rose rechnet sich auch gegen Real Chancen aus

Zum ersten Heim-Auftritt in der Champions League erwartet Borussia Mönchengladbach am Dienstagabend Real Madrid. Die Gladbacher wollen sich nach dem 2:2 in Mailand auch gegen die Zidane-Elf nicht kampflos ergeben.

27.10.2020, 02:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Marco Rose spielt während des Trainings den Ball. Foto: Marius Becker/dpa

Trainer Marco Rose spielt während des Trainings den Ball. Foto: Marius Becker/dpa

Borussia Mönchengladbach will im ersten Heimspiel in der Champions League gegen den 13-maligen Sieger Real Madrid nicht in Ehrfurcht erstarren. Man wolle nicht nur staunen, sondern auch gute Spiele machen und sich beweisen, sagte Trainer Marco Rose vor dem Duell mit dem spanischen Meister am Dienstag (21.00 Uhr/Sky). Gladbachs Coach rechnet sich nach dem 2:2 bei Inter Mailand in der vergangenen Woche durchaus etwas aus in der gut besetzten Gruppe B. Real Madrid hatte die Auftaktpartie gegen Schachtjor Donezk mit 2:3 verloren, konnte am Wochenende im Top-Duell mit dem FC Barcelona allerdings einen 3:1-Erfolg feiern.

Weitere Meldungen