Trainer Baumgart will auch nach Abstieg in Paderborn bleiben

Trainer Steffen Baumgart hat vor dem letzten Saison-Heimspiel des bereits abgestiegenen SC Paderborn betont, dass er gern beim künftigen Fußball-Zweitligisten bleiben würde. Im TV-Sender Sky sagte der 48-Jährige vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach zudem, dass er keine Anfragen von anderen Clubs habe. „Ich fühle mich wohl, ich habe Vertrag, es steht nicht nur Debatte, gehen zu wollen“, sagte Baumgart.

20.06.2020, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Steffen Baumgart von Paderborn gibt vor dem Spiel ein Interview. Foto: Ina Fassbender/AFP-Pool/dpa

Trainer Steffen Baumgart von Paderborn gibt vor dem Spiel ein Interview. Foto: Ina Fassbender/AFP-Pool/dpa

Vereinspräsident Elmar Volkmann sagte dazu am Samstag in der Halbzeitpause der Partie zwar, es komme alles auf den Prüfstand. Zu einem Trainerwechsel fügte er indes an: „Ich sehe das zur Zeit absolut nicht.“ Diese Frage werde nicht ernsthaft diskutiert.

Der Tabellenletzte steht seit der 0:1-Niederlage beim Mitaufsteiger 1. FC Union Berlin am Dienstag als Absteiger aus der Bundesliga fest. Volkmann sagte zur Saison auch mit Blick auf viele gute Leistungen der Mannschaft: „Insgesamt bin ich trotz des Abstieges unter dem Strich eigentlich mit unseren Auftritten durchaus zufrieden, auch wenn dieses oder jenes Ergebnis gefehlt hat. Der Abstieg war nicht zwingend.“

Weitere Meldungen