Tödlicher Verkehrsunfall auf A4 bei Winterwetter

Bei winterlichen Straßenverhältnissen hat sich am Montag ein 42-Jähriger auf der A4 bei Olpe im Sauerland mit seinem Auto überschlagen und ist tödlich verunglückt. Es sei noch unklar, inwieweit das Winterwetter zu dem Geschehen geführt habe, sagte ein Polizeisprecherin am Dienstag. Es könnten auch weitere Faktoren den Unfall verursacht haben, die nun geprüft werden.

01.12.2020, 11:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Fahrer am Montagabend nach dem Überholen wieder eingeschert und hatte dann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Es sei in die Böschung geraten, habe sich mehrfach überschlagen und sei auf dem Dach liegen geblieben. Der eingeklemmte Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit und kam in ein Krankenhaus. Dort starb er in der Nacht an seinen Verletzungen. Die Autobahn zwischen Eckenhagen und dem Kreuz Olpe-Süd wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Weitere Meldungen