Thüringer HC verliert Hinspiel gegen Blomberg-Lippe

Die Hoffnungen der Handballerinnen des Thüringer HC, im europäischen Wettbewerb zu überwintern, sind drastisch gesunken. Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur European League unterlagen die Thüringerinnen am Samstagabend dem Bundesliga-Rivalen HSG Blomberg-Lippe in heimischer Halle mit 27:31 (14:17). Damit benötigen sie im Rückspiel am kommenden Samstag einen Erfolg mit mindestens vier Toren Abstand, um doch noch die Gruppenphase erreichen zu können. Beste THC-Werferinnen bei der Heimniederlage waren Nina Neidhart und Marketa Jerabkova mit fünf Treffern.

14.11.2020, 19:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Gastgeberinnen legten gut los, doch bereits in der achten Minute drehte Blomberg-Lippe die Partie und baute seinen Vorsprung bis zur 42. Minute auf 23:16 aus. Vor allem gegen die 19-jährige Malina Marie Michalczik (elf Tore) fanden die Thüringerinnen kein Gegenmittel. Dem THC gelang es aber immerhin, den Rückstand noch ein wenig zu verringern.

Weitere Meldungen