Stürmische Böen und Schauer in NRW

Zum Ende der Arbeitswoche wird es in Nordrhein-Westfalen windig. Aus Südwest bis West kommt es teilweise zu stürmischen Böen, im Bergland sogar vereinzelt zu Sturmböen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Demnach beginnt der Donnerstag bewölkt, im Tagesverlauf kommt es immer wieder zu Schauern. Die Temperaturen liegen zwischen 8 und 13 Grad.

19.11.2020, 07:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

In der Nacht zu Freitag lockert es auf, die Temperaturen fallen. Im Bergland ist mit leichtem Frost und Glätte zu rechnen. Der Freitag ist wechselnd bewölkt, es bleibt aber überwiegend trocken. Auch zum Wochenende bleibt es bewölkt, zeitweise regnet es.

Weitere Meldungen