Straßen.NRW übersetzt Spruch für Rettungsgassen-Plakat

Immer wieder bemängelt die Polizei fehlende Rettungsgassen in Staus. Ein neues Plakat erklärt in 19 Sprachen das Prinzip. Die Übersetzer: Mitarbeiter von Straßen.NRW.

22.03.2020, 09:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Plakat erklärt in mehreren Sprachen das Bilden einer Rettungsgasse. Foto: Henning Kaiser/dpa

Ein Plakat erklärt in mehreren Sprachen das Bilden einer Rettungsgasse. Foto: Henning Kaiser/dpa

Autofahrer sollen im Stau eine Rettungsgasse bilden - wie das geht, erklärt nun ein Plakat in 19 Sprachen. 150 dieser Poster hängen nach Angaben von Straßen.NRW nun an den Toilettenanlagen von Autobahn-Parkplätzen. Das Prinzip „Linke Spur nach links, alle anderen Spuren nach rechts“ ist dort unter anderem auf Englisch, Türkisch, Niederländisch, Arabisch, Bulgarisch, Ukrainisch und Griechisch beschrieben.

Übersetzt haben es Mitarbeiter von Straßen.NRW. Der Landesbetrieb hatte seine Beschäftigten aufgerufen, dafür ihre eigenen Sprachkenntnisse oder auch die von Freunden, Bekannten und Verwandten zu nutzen. Mehr als 120 Mitarbeiter hätten sich mit 155 Beiträgen beteiligt - darunter auch exotische Sprachen wie Singhalesisch und Ladinisch. Auch Plattdeutsch und Kölsch wurden vorgeschlagen. Aufs Plakat schafften es diese Sprachen aber nicht. Ein Übersetzungsbüro habe die Richtigkeit geprüft. Zuvor hatten Medien darüber berichtet.

Weitere Meldungen