Stichwahl in Aachen: Grünen-Kandidatin Keupen deutlich vorne

In Aachen kommt es zu einer Stichwahl um das Oberbürgermeister-Amt - mit einer Kandidatin der Grünen als deutlicher Siegerin des ersten Wahlgangs. Sibylle Keupen erreichte beim Urnengang am Sonntag 38,9 Prozent der Stimmen, wie die Stadt am Montagmorgen mitteilte. CDU-Kandidat Harald Baal bekam 24,8 Prozent der Stimmen und lag damit auf dem zweiten Platz. Zwischen Keupen und Baal kommt es am 27. September zur Stichwahl. SPD-Bewerber Mathias Dopatka erreichte 22,6 Prozent.

14.09.2020, 06:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sibylle Keupen aufgenommen vor dem Parteibüro der Grünen in Aachen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Sibylle Keupen aufgenommen vor dem Parteibüro der Grünen in Aachen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Der bisherige Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) trat in Aachen nicht mehr an. Der heute 49-Jährige saß seit 2009 auf dem Chefsessel der 250 000-Einwohner-Stadt. Um seine Nachfolge hatten sich elf Kandidaten beworben.

Sibylle Keupen ist kein Parteimitglied der Grünen, aber die Kandidatin der Partei. Die Diplom-Pädagogin leitet seit langem eine kulturelle Bildungseinrichtung in Aachen. Auch im Aachener Stadtrat wurden die Grünen mit 34,1 Prozent stärkste Kraft. Die CDU kam auf 24,8 Prozent. Aachen ist die Heimatstadt von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU).

Weitere Meldungen