Steigende Fallzahlen: Drive-In-Corona-Teststelle wieder auf

Aufgrund zunehmender Corona-Infektionszahlen in Bochum ist die Drive-In-Teststelle der Stadt wieder geöffnet worden. Am Dienstag nahm die Einrichtung ihren Betrieb auf. An drei Tagen in der Woche können die Bochumer dort nach vorheriger Terminabsprache und Empfehlung der Experten aus dem Gesundheitsamt bei der Durchfahrt mit dem Auto durch das geöffnete Fenster einen Abstrich machen lassen.

28.07.2020, 12:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Bochum sind die Fallzahlen zuletzt deutlich gestiegen. Den Angaben des Robert Koch-Instituts zufolge lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen zuletzt bei 18. Damit sind laut Stadt aktuell etwa 98 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, ungefähr ein Viertel davon wird stationär versorgt. Ein Wert von 50 pro 100 000 gilt als Grenzwert für Verschärfungen der Corona-Auflagen.

Die Ansteckungen lassen sich laut Angaben eines Stadtsprechers größtenteils nicht auf einen größeren gemeinsamen Ausbruch zurückführen. Eine Häufung von Infizierten hatte es in der vergangenen Woche in einem Klinikum der Stadt mit mehr als 20 infizierten Patienten und Mitarbeitern gegeben, die Verbreitung sei aber gestoppt. „Wir haben jetzt überwiegend einzelne Arztmeldungen, die nicht auf zusammenhängende Infektionsketten hinweisen“, sagte der Sprecher.

Weitere Meldungen