Starkstromleitung im Boden beschädigt: Handwerker verletzt

18.03.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild

Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild

Bei Bauarbeiten im Düsseldorfer Stadtteil Heerdt haben zwei Arbeiter versehentlich eine Starkstromleitung beschädigt und sind dabei verletzt worden. Die 44 und 49 Jahre alten Männer kamen ins Krankenhaus, berichtete die Feuerwehr. Sie hätten in einer Baugrube ein Rohr durchgesägt und dabei aus zunächst unbekannten Gründen die 10-Kilovolt-Leitung im Boden getroffen. Der entstandene Kurzschluss habe die beiden Männer verletzt. Die beiden Handwerker hätten die Baugrube aber selbstständig wieder verlassen können.

Weitere Meldungen