Stadtverwaltung Lünen

Stadtverwaltung Lünen

Ein bunter Blühstreifen am Straßenrand sorgt für mehr Artenvielfalt an der Bebelstraße. Geht es nach der Stadt, soll es von solchen Streifen künftig noch mehr geben. Von Marc Fröhling

Besucher der Stadtbücherei können ab Dienstag wieder Bücher oder andere Medien ausleihen. Wegen Corona gibt es reduzierte Öffnungszeiten sowie Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Wenn die Temperaturen im Frühjahr steigen, beginnt die Zeit des Eichenprozessionsspinners. Die Stadt Lünen bereitet sich auf die Bekämpfung der giftigen Raupen vor. Auch vorbeugend.

Die Platanenallee an der Münsterstraße ist optisch ein Hingucker. Die Wurzeln der Bäume aber sorgen auch für Probleme. Und die sollen bald behoben werden.

Vom Ballkleid bis zum Dress einer Hollywood-Diva: 200 Jahre Kleidermode in Lünen will das Museum entfalten. In Corona-Zeiten darf niemand hinein. Manches dringt aber schon nach draußen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Schutzmasken sind wegen der Corona-Krise gefragt und absolute Mangelware. Davon kann auch der Caritasverband Lünen-Selm-Werne ein Lied singen. Da kam eine Masken-Spende von SAL gerade recht. Von Torsten Storks

Es gibt auch gute Nachrichten in diesen Zeiten: Die Bezirksregierung hat das Haushaltssanierungskonzept der Stadt Lünen genehmigt. Das hat Folgen - und zwar gute.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und zu verlangsamen sagen die Stadt Lünen, viele Gruppen und Vereine Veranstaltungen ab. Wir aktualisieren die eingehenden Meldungen. Von Magdalene Quiring-Lategahn, Matthias Stachelhaus

Nur Eltern in Schlüsselberufen können ihre Kinder in die Notbetreuung geben. Am Dienstag kamen 60 Kinder in die Lüner Kitas. Die Stadt gibt derweil Infos zu Essensgeld und Kitagebühren. Von Magdalene Quiring-Lategahn, Daniel Claeßen

Die Stadt hat alle öffentlichen Veranstaltungen gestrichen. Osterfeuer sollen nicht genehmigt werden. Städtische Einrichtungen, bis auf das Rathaus, werden ab Mittwoch (18.3.) schließen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ab Montag (16.3.) schließen in Lünen die Schulen und Kindergärten. Die Stadt prüft zurzeit, wie wie die Betreuung der Kinder gesichert werden kann, deren Eltern keine Alternative haben. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Bis zu 760 Zuschauer passen ins Hilpert-Theater. Die Türen bleiben aber erst einmal geschlossen. Die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus soll so verlangsamt werden.

Noch gibt es keinen Corona-Fall in Lünen. Dennoch beeinflusst das Corona-Virus das Leben in der Stadt. Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium sagt vorsorglich seine Konzerte ab. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Wer im Rathaus bar bezahlen möchte, etwa für einen neuen Ausweis, kann das künftig nicht mehr direkt im Bürgerbüro tun. Die Verwaltung ändert den Ablauf - und stellt einen Automaten auf. Von Marc Fröhling

Der Tobiaspark ist um einen stattlichen Baum ärmer: Ein großer Feldahorn musste abgeholzt werden. Er hatte sich in eine Straßenlaterne geneigt. Auf einen Ersatz müssen die Lüner warten. Von Magdalene Quiring-Lategahn