Stadt Dortmund: BVB gegen Bayern im April wohl Geisterspiel

Auch das Spitzenspiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund gegen Bayern München am 4. April wird nach Einschätzung der Stadt Dortmund vor leeren Rängen stattfinden. Die Stadtspitze in Dortmund geht nach bisheriger Einschätzung davon aus, dass der erwartete NRW-Erlass zu Großveranstaltungen bis mindestens Mitte April Geltung habe, wie Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) am Dienstag sagte. „Bis dahin wird die Lage aber erneut bewertet“, twitterte die Stadt dazu. Kurz zuvor hatte die Stadt Dortmund bestätigt, dass das Revierderby gegen Schalke 04 am Samstag ohne Zuschauer stattfinden wird.

10.03.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein als Geist verkleideter Mann sitzt auf den leeren Rängen eines Stadions. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Ein als Geist verkleideter Mann sitzt auf den leeren Rängen eines Stadions. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte empfohlen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern wegen der schnellen Ausbreitung des Virus offensiver abzusagen. Details zu dem NRW-Erlass sollen am Nachmittag von Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (beide CDU) in Düsseldorf vorgestellt werden

Weitere Meldungen