Staatsschutz ermittelt nach Brand in kommunaler Unterkunft

09.04.2020, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Brand in einer städtischen Unterkunft in Olpe ist am Donnerstag ein 75 Jahre alter Bewohner durch Rauchgase leicht verletzt worden. Er kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei Hagen berichtete. Fünf andere Bewohner hätten das Haus zuvor unverletzt verlassen können. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Weil eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden konnte, übernahm der Hagener Staatsschutz die Ermittlungen. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Weitere Meldungen