Sportvereine sind auf Förderung angewiesen

dzHintergrund

Fröndenberg

, 14.11.2018, 15:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

12.000 Euro schüttet die Stadt auch in diesem Jahr wieder an die Kinder- und Jugendabteilungen der Sportvereine aus. Die freiwillige Leistung teilen sich derzeit 13 Sportvereine. Die Summe wird anhand der gemeldeten Mitglieder bis zum 18. Lebensjahr an die Vereine aufgeteilt. Im laufenden Jahr hat sich die Zahl der Mitglieder im Nachwuchsalter geringfügig auf 2171 Kinder und Jugendliche erhöht.

Wettkampfgelder und Übungsleiterpauschalen

Beim TV Jahn Fröndenberg werden 372 Mitglieder gefördert, der Verein erhält rund 1900 Euro ausgezahlt. „Das ist sehr viel Geld für uns“, sagt Doris Breuer. Der Verein habe mit den Pauschalen für seine Übungsleiter, Wettkampfgelder hohe laufende Kosten. „Wir schaffen auch immer wieder neue Geräte an“, so die 1. Vorsitzende. Die Kleinkind-Gruppen, aber auch Einradfahren oder Tanzen sind derzeit sehr beliebt beim TV Jahn. Die Fluktuation sei aber viel größer als früher. „Ich selbst bin jetzt 40 Jahre im Verein und auch wenn ich zwischendurch mal keine Zeit hatte, bin ich nicht sofort ausgetreten“, sagt Doris Breuer. Die Alternativen bei den Freizeitangeboten seien eben vielfältiger geworden. Zuletzt hatte der TV Jahn zwar mehr Eintritte als Austritte. Aber das könne sich im nächsten Jahr schon wieder ändern. Da müssten nur ein paar Mädchen mit dem Tanzen aufhören – und damit womöglich die gesamte Gruppe zum Bröckeln bringen.

SV Bausenhagen ermöglicht niedrige Beiträge durch Quersubventionierung

„Das ist immer ein Beitrag, den wir brauchen“, bestätigt Meinolf Müller. Für den SV Bausenhagen kann der Geschäftsführer mit rund 1800 Euro Sportförderung rechnen. Andernfalls sei man kaum in der Lage, die Übungsleiter zu entschädigen. Ganz bewusst halte man den Beitrag im Kinder- und Jugendbereich niedrig und quersubventioniere den Nachwuchssport auch mit den Beiträgen aus der Breitensportabteilung. Angesichts der gesundenden Finanzlage der Stadt müsse man durchaus nach einer Anhebung der Sportförderung fragen, so Müller.

„Zum Jahresende tut eine solche Spritze gut“, sagt auch Walburga Alberts. Der Gesamtschulsportverein freue sich über die diesmal vorgesehenen ebenfalls rund 1800 Euro. So sieht es auch Werner Sander, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Dellwig. „Der Betrag bleibt ein Faktor.“ Die Rettungsschwimmer erhalten knapp 1000 Euro von der Fördersumme.

Zum Vergleich: Die Sportförderung übernimmt in Bergkamen die Sparkasse, die normalerweise einmal pro Jahr 36.500 Euro für diesen Zweck an die Stadtsportgemeinschaft spendet. Die Stadt Unna hat in den Jahren 2016 und 2017 jeweils mehr als 15.000 Euro für die Jugendförderung im Sport ausgegeben und damit jeweils mehr als 5000 Kinder und Jugendliche unterstützt.

Folgende Förderbeträge hat die Verwaltung für die Kinder- und Jugendabteilungen der Sportvereine vorgesehen: DLRG-Ortsgruppe Fröndenberg (98 Mitglieder): 493,92 Euro DLRG-Ortsgruppe Dellwig (195 Mitglieder): 982,80 Euro GSV Fröndenberg (325 Mitglieder): 1787,49 Euro Kanu-Club Fröndenberg (17 Mitglieder): 85,68 Euro Reit- und Fahrverein Fritz Sümmermann (193 Mitglieder): 972,72 Euro SC Fröndenberg-Hohenheide (95 Mitglieder): 572,85 Euro SV Bausenhagen (300 Mitglieder): 1809 Euro SV Frömern (166 Mitglieder): 1000,98 Euro SV Langschede (204 Mitglieder): 1230,12 Euro Tennisclub Rot-Weiß (22 Mitglieder): 132,66 Euro TV Jahn Fröndenberg (372 Mitglieder): 1874,88 Euro TuS Jahn Dellwig (124 Mitglieder): 747,72 Euro VfL Fröndenberg (60 Mitglieder): 302,40 Euro
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen