Sportlich unterwegs: 8 Lüner Feuerwehrleute meistern 466 Stufen

Treppenlauf

In kompletter Ausrüstung und unter Atemschutz auf den Jübergturm im sauerländischen Hemer. Das war die Herausforderung für acht Lüner Feuerwehrleute beim „Firefighter Treppenlauf“.

Lünen

von Antonia Gutzmann

, 24.10.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sportlich unterwegs: 8 Lüner Feuerwehrleute meistern 466 Stufen

Die Mitglieder des TFA-Teams Lünen beim Treppenlauf in Hemer. © Stadt Lünnen

Das Lüner TFA-Team („Toughest Firefighter Alive“) nahm an dem Sport-Event im Sauerlandpark am 6. Oktober mit vier Zweierteams teil.

Die Strecke misst lediglich 370 Meter, dabei müssen allerdings knapp 100 Höhenmeter und 466 Stufen überwunden werden. Bei der „Firefighter“-Wertung muss die Distanz in voller Schutzausrüstung absolviert werden, mit einem Gewicht von etwa 20 Kilogramm.

Die schnellsten Lüner waren Kai Tauchert und David Bensch. Mit einer Zeit von 5:49 Minuten erreichten sie den neunten Platz unter 70 Teams. Das erstplatzierte Team kam von der Feuerwehr Menden und schaffte die Strecke in 4:43 Minuten. Die weiteren Platzierungen der Lüner Feuerwehrfrauen und -männer: Jessica Sliwiok und Nils Wienstoer erreichten Platz 37 (7:45 Minuten), direkt dahinter landeten Tim und Robin Stadermann (Platz 38, 7:47 Minuten). Lena Thiesmeier und André Schild liefen mit einer Zeit von 9:58 Minuten auf den 54. Platz. Außerdem nahm der Lüner Feuerwehrmann Luca Stroscher am „Sprint Treppenlauf“ teil, der in normaler Sportkleidung absolviert wird. Er brauchte 5 Minuten und erreichte damit den 3. Platz in der Jugendwertung.

Für den Treppenlauf trainieren die Teammitglieder unter anderem in den Treppenhäusern des Lüner Rathauses. Das Event in Hemer war für die Lüner Feuerwehrsportler der Saisonabschluss nach einem Jahr mit vielen Wettkämpfen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik

Lüner Musiker „Kaizen“ veröffentlicht neues Album: „Mein größtes Projekt bisher“

Hellweger Anzeiger Halloween

Partys, Feste, Live-Musik: An diesen Orten können Sie sich zu Halloween in Lünen gruseln

Hellweger Anzeiger Unfall in Jugendherberge

Nach Sturz aus Fenster der Jugendherberge: Jungen aus dem Münsterland soll es besser gehen

Hellweger Anzeiger Tragischer Unfall

Elfjähriger Junge stürzt aus dem Fenster im ersten Stock der Jugendherberge

Meistgelesen