Sportfestival „Ruhr Games“ startet in Duisburg

Die „Ruhr Games“ werden am Donnerstag in Duisburg beginnen. Zu dem Sport- und Freizeitfestival für Jugendliche werden mehr als 5 000 aktive Teilnehmer sowie Zehntausende Besucher erwartet, teilte der Regionalverband Ruhr (RVR) am Mittwoch mit. Stattfinden wird das Event in diesem Jahr im Landschaftspark Duisburg-Nord. An vier Tagen können sich die Besucher unter anderem die Europameisterschaft im Skateboarding oder die deutsche Meisterschaft im Speedklettern anschauen.

19.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Sportfestival „Ruhr Games“ startet in Duisburg

Paul Thölen, BMX-Fahrer, zeigt während der Vorstellung des Programms der "Ruhr Games" einen No-Hand-Air-Stunt. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Auch musikalisch bietet das Festival einiges: Zum Auftakt wird Rapper Cro am Donnerstagabend auftreten. Das Abschlusskonzert gibt der Sänger Bosse am Sonntag. Insgesamt wird es laut Veranstalter 600 Angebote geben. Im Sport sind es sechzehn Disziplinen - darunter Fechten, Judo, Fußball und Schwimmen.

Athleten aus 32 Ländern treten bei den internationalen Einladungs- und Qualifikationsturnieren und offenen Wettkämpfen an. Insgesamt gibt es Sportflächen in Größe von 10 000 Quadratmetern für das Event.

Weitere Meldungen