Spenden am „Gabenzaun“: Aktion für Bedürftige

27.03.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beutel mit Lebensmitteln hängen am Rheinufer an einen Gabenzaun. Foto: Federico Gambarini/dpa

Beutel mit Lebensmitteln hängen am Rheinufer an einen Gabenzaun. Foto: Federico Gambarini/dpa

Eine Tüte mit Essen, Hundefutter und etwas warmer Kleidung: Menschen ohne Obdach und Bedürftige können sich am „Gabenzaun“ bedienen. In Düsseldorf hängen die Tüten unter anderem am Rheinufer-Geländer mitten in der Stadt. „Aktuell gehen etwa 50 Tüten jeden Tag weg“, berichtete Organisatorin Franziska Röhr am Freitag. Mit Familie und Freunden hat sie die Aktion gestartet für Menschen, die kein Zuhause haben oder die, wie die Flaschensammler, derzeit nichts einnehmen. „Es wird sehr gut angenommen“, erzählt die 32-Jährige: Bedürftige nehmen sich, was sie brauchen. Andere werden zu Spendern und hängen Tüten an den Zaun. Auch in Köln gibt es eine solche Aktion.

Weitere Meldungen