SPD-Fraktion will auch in NRW Corona-Tests für alle

Die SPD-Fraktion im Landtag möchte in Nordrhein-Westfalen flächendeckende Corona-Tests wie in Bayern. Auf die Frage, ob der bayerische Vorstoß auch für NRW sinnvoll wäre, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty der „Rheinischen Post“: „Wir brauchen endlich eine nationale Teststrategie. Das wäre wirklich verantwortungsvoll im Gegensatz zum coronapolitischen Blindflug der Landesregierung.“ Die Bayern hätten dies bereits verstanden. Dann werde es bald wohl auch bei Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ankommen.

28.06.2020, 20:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Kutschaty, der SPD-Fraktionsvorsitzende im nordrhein-westfälischen Landtag. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Thomas Kutschaty, der SPD-Fraktionsvorsitzende im nordrhein-westfälischen Landtag. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Grünen-Fraktionschefin Monika Düker verwies darauf, dass ihre Partei schon vor mehreren Wochen eine vorausschauende Test-Strategie gefordert habe, damit frühzeitig Infektionsketten durchbrochen werden könnten. „Auch Kontaktpersonen von Verdachtsfällen ohne Symptome sollten getestet werden sowie besonders sensible Bereiche wie Altenheime, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Flüchtlingsunterkünfte“, sagte sie der Zeitung.

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hatte am Sonntag angekündigt, dass sich in Bayern bald jeder, auch ohne Symptome, auf das Coronavirus werde testen lassen können. Die Kosten will der Freistaat übernehmen, sofern die Kassen nicht einspringen.

Weitere Meldungen