Spahn: Verträge sichern Millionen Corona-Schnelltests

Deutschland hat sich nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) monatlich mehr als 60 Millionen Corona-Schnelltests gesichert. Dies sei durch „Garantie-Verträge“ mit großen Produzenten und Lieferanten gewährleistet worden, sagte er am Dienstag in Düsseldorf. Der Minister hatte dort an einer Sitzung des nordrhein-westfälischen Kabinetts teilgenommen.

01.12.2020, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Utensilien für den Corona Schnelltest. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Utensilien für den Corona Schnelltest. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Inzwischen seien an die 300 Anbieter auf einer Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, die auf Qualität und Verlässlichkeit überprüft würden. Dennoch müsse zunächst noch von einem Engpass bei Schnelltests ausgegangen werden, räumte Spahn ein. Das Angebot werde aber in einigen Wochen schnell aufwachsen und den Umgang mit der Pandemie erleichtern. „Umso mehr Schnelltests zur Verfügung stehen in den unterschiedlichen Lebensbereichen, desto besser.“

Weitere Meldungen