Sonderfahrplan für den Nahverkehr in NRW: Wichtige Abschnitte entfallen bei den Regionalbahnen

Sonderfahrplan

Die Eisenbahnverkehrsunternehmen haben mit VRR, NVR und NWL einen NRW-weiten Sonderfahrplan erstellt. Die Regionalbahnen haben einige Änderungen in ihrem Fahrplan.

NRW

, 20.03.2020, 20:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für den öffentlichen Nahverkehr in NRW gibt es einen Sonderfahrplan.

Für den öffentlichen Nahverkehr in NRW gibt es einen Sonderfahrplan. © picture alliance/dpa

Am Freitagnachmittag (20. März) veröffentlichte das Eisenbahnunternehmen National Express seinen Sonderfahrplan für Nordrhein-Westfalen, der mit dem VRR, NVR und NWL herausgearbeitet wurde. Grund dafür sind die Folgen der Corona-Pandemie, von der auch die Eisenbahnunternehmen betroffen sind.

Jede Strecke soll weiterhin im Stundentakt bedient werden, während die Züge weiterhin in der bisherigen Kapazität fahren sollen, teilte National Express am Freitag mit. Der neue Sonderfahrplan soll vorerst bis zum 19. April gelten und führt zu einer deutlichen Reduzierung des Angebots auf den meisten Strecken. Eingeführt wird der neue Plan schrittweise ab Samstag (21. März).

Das sind die Änderungen für die Regionalbahnen von National Express:

RE7 zwischen Münster Hauptbahnhof und Wuppertal-Oberbarmen und Krefeld Hauptbahnhof und Wuppertal-Oberbarmen:

Für Fahrten in Richtung Köln Hauptbahnhof ist ein außerplanmäßiger Umstieg in Wuppertal-Oberbarmen nötig bei der Münster-Linie. Zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Köln Hauptbahnhof hält der Regionalexpress an allen Stationen der Linie RB 48.

RE7 zwischen Münster Hauptbahnhof und Rheine:

Der Abschnitt zwischen Münster Hauptbahnhof und Rheine entfällt. Fahrgäste sollen die Linien RB65 oder RE15 nutzen.

RB48 zwischen Bonn-Mehlem und Wuppertal-Oberbarmen:

Der Abschnitt zwischen Bonn-Mehlem und Wuppertal-Oberbarmen entfällt. Zwischen Köln und Bonn können die Linien RB26 oder RE5 genutzt werden. Für die Strecke zwischen Köln und Wuppertal wäre auch der RE7 eine Möglichkeit.

RE6 zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Minden:

Der Abschnitt zwischen der Station Düsseldorf Hauptbahnhof und Köln/Bonn Flughafen fällt weg. Alternativ können Fahrgäste zwischen Düsseldorf und Köln Hauptbahnhof die Linien RE1 oder RE5 benutzen. Um zum Flughafen Köln/Bonn zu kommen, kann ab Köln Messe/Deutz die S-Bahn genutzt werden.

Lesen Sie jetzt