Skater mit Schusswaffe? Polizei findet Schlagstock

19.06.2020, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

In Duisburg haben mehrere Zeugen die Polizei auf einen Skater aufmerksam gemacht, der vermeintlich mit einer Schusswaffe unterwegs war. Die Beamten entdeckten kurz danach am Donnerstag den fraglichen 34 Jahre alten Mann auf einen Supermarktplatz, wie die Polizei am Freitag berichtete. „Das Gefährt entpuppte sich als Elektro-Skateboard, und die „Schusswaffe“ war die dazugehörige Fernbedienung“, klärten die Einsatzkräfte auf. Sie stellten fest, dass diese Ähnlichkeiten mit einer Pistole habe. Allerdings fanden die Beamten auch etwas Verbotenes: einen Teleskopschlagstock. Diesen nahmen sie an sich und schrieben eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Weitere Meldungen