Sexualdelikt in Pflegeheim: Tatverdächtiger in U-Haft

Ein 41-Jähriger ist der Dunkelheit in ein Pflegeheim in Mülheim eingestiegen und hat eine dort untergebrachte Person sexuell missbraucht. Man gehe von einem vollendeten Sexualdelikt aus, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Mann sei nach der Tat geflüchtet, aber dank einer couragierten Pflegerin von der Polizei gefasst und überwältigt worden. Es sei bereits Untersuchungshaft angeordnet. Zum Opfer - Alter, Geschlecht oder Verletzungen - machte die Polizei keinerlei Angaben.

20.10.2020, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 41-Jährige hatte sich am Dienstag in den frühen Morgenstunden Zugang zu dem Gebäude verschafft. Mehrere Mitarbeiter der Senioreneinrichtung alarmierten die Polizei. „Wir wussten zunächst nicht, ob es sich um eine oder mehrere Personen handelte und waren daher mit größerer Personalstärke vor Ort.“ Der Mann flüchtete, eine Mitarbeiterin verfolgte ihn in der Dunkelheit und beschrieb den Beamten exakt seinen Fluchtweg. Noch in unmittelbarer Nähe des großen Heimgeländes habe man den Tatverdächtigen stellen können. Der Mülheimer sei schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, allerdings bislang nicht wegen Sexualstraftaten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen