Schwerer Raub am Busbahnhof Lünen: Gruppe griff zwei Männer zweimal an

Polizei sucht Zeugen

Mehrfach geschlagen, beraubt und getreten: Für einen 53-jährigen Lüner und einen 33-jähriger Selmer wurde der Montagabend zum Albtraum. Der Selmer musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

Lünen, Selm

07.04.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Zentralen Omnibusbahnhof in Lünen wurden zwei Männer am Montagabend (6.4.) von einer Gruppe mehrfach überfallen.

Am Zentralen Omnibusbahnhof in Lünen wurden zwei Männer am Montagabend (6.4.) von einer Gruppe mehrfach überfallen. © Jankowski (A)

Eine Gruppe von Tätern hat am Montag (6.4.) zwei Opfer mehrfach angegriffen und beraubt. Ein Opfer wurde dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, habe gegen 18 Uhr eine Gruppe zwei Männer im Bereich des Platzes Engelswiese, am Zentralen Omnibusbahnhof, angesprochen. Nach Angaben der späteren Opfer hätten sie ihnen Drogen angeboten. Als diese verneinten, hätten die Täter die beiden Männer angegriffen und mehrfach auf sie eingeschlagen. Sie entwendeten die Geldbörse von einem der Opfer und flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung.

Zweiter Angriff mit schweren Folgen

Ein Krankenwagen brachten den 33-jährigen Selmer und den 53-jährigen Lüner ins Krankenhaus. Nachdem sie nach ambulanter Behandlung entlassen wurden, trafen beide gegen 20.10 Uhr erneut auf die Tätergruppe am gleichen Ort.

Wieder sei es zur Auseinandersetzung gekommen, diesmal mit noch schlimmeren Folgen. Der 53-Jährige konnte flüchten. Daraufhin hätten die Täter auf den 33-Jährigen eingeschlagen und -getreten.

Nachdem ein aufmerksamer Zeuge auf die Situation aufmerksam wurde, ließen sie von dem Opfer ab und flüchteten in Richtung Merschstraße.

Opfer bewusstlos geprügelt

Der 33-Jährige hatte bei Eintreffen der alarmierten Polizei das Bewusstsein verloren. Er wurde bei der zweiten Auseinandersetzung schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn erneut ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt wurde.

Bei der Tätergruppe soll es sich nach Zeugenangaben um fünf bis sechs junge Männer im Alter von 16 bis 23 Jahren handeln. Ein Täter trug ein weißes T-Shirt und eine schwarze Bauchtasche, ein anderer einen blauen Pullover mit weißem Aufdruck.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Insbesondere der Mann, der bei der zweiten Tat die Täter vertrieben hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise an die Kriminalwache unter Tel. (0231)132 7441.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gewerbetreibende und Anwohner
Lkw-Ärger an der Bergstraße: Ortstermin mit Beteiligten geplant