Schwerer LKW-Unfall auf der A45 zwischen Schwerte und Hagen: Lennetalbrücke war gesperrt

Feuerwehr in Schwerte

Nach einem schweren LKW-Unfall auf der A45 hat es Stau und Verkehrchaos in Hagen und Schwerte-Ergste gegeben. Der Fahrer eines Lastwagens war eingeklemmt, die Lennetalbrücke wurde gesperrt.

Ergste

, 03.03.2020, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf Verkehr.NRW konnte man verfolgen, wie die Feuerwehr mitten im Stau rangieren musste.

Auf Verkehr.NRW konnte man verfolgen, wie die Feuerwehr mitten im Stau rangieren musste. © Verkehr.NRW

Um 13.39 Uhr gab es am Dienstag die erste Meldung bei Polizei und Feuerwehr: Auf der Lennetalbrücke in Richtung Frankfurt, also zwischen Schwerte-Ergste und dem Kreuz Hagen, habe es einen Unfall mit drei Lastwagen gegeben.

Kurz darauf hieß von der Polizei: Ein LKW-Fahrer sei eingeklemmt. Die Feuerwehr müsse ihn befreien. Um 13.57 Uhr sei auch ein Rettungshubschrauber dort gelandet. Rund eine Stunde später hob er wieder ab – mit dem LKW-Fahrer, der sich an Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr befand.

Um überhaupt Platz zu haben mitten in der Baustelle hatte die A45 Richtung Dortmund ab dem Kreuz Hagen gesperrt werden müssen. Dahinter bildete sich schnell ein langer Stau.

Lange Staus in beide Richtungen – Verkehr in Ergste abgeleitet

Auch in Richtung Süden kam es zum Stau. Es sei zwischenzeitlich selbst für die Rettungskräfte nicht problemlos möglich gewesen, durch die Rettungsgasse zu kommen, so Peter Bandermann, Sprecher der Autobahnpolizei in Dortmund.

Für die drei Lastwagen habe ein Abschleppwagen geschickt werden müssen, so Bandermann weiter. Der Verkehr in Richtung Hagen habe in Ergste von der A45 abgeleitet werden müssen. Und – nachdem Ergste dicht gewesen sei – auch von der Behelfsabfahrt kurz vor der Lennetalbrücke.

Das wiederum sorgte schnell für Staus auf den umliegenden Straßen. Die Sperrung dauerte mehrere Stunden an. In Richtung Dortmund wurde die A45 um 15.30 Uhr wieder freigegeben, in die andere Richtung etwas später.

Die Lennetalbrücke wird seit Jahren neu gebaut. Deshalb fließt der Verkehr dort in beide Richtungen nur auf zwei Spuren.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronakrise in Schwerte
Hier gibt es wieder Eis zum Mitnehmen – und hier wird es auch gebracht
Hellweger Anzeiger Kriminalität in Schwerte
Weniger Einbrüche? Mehr Gewalt? Was verändert Corona für die Polizei?
Meistgelesen