Schwarzfahrer klammert sich an Sitz: 3 Polizisten lösen ihn

Kraftakt für die Bundespolizei in Dortmund: Drei Beamte haben einen sich an einen Sitz klammernden Schwarzfahrer nur mit Mühe aus einem ICE geholt. Zuvor habe der Schaffner vergeblich versucht, den 30-Jährigen zum Verlassen des Zuges zu bewegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der in Brandenburg gemeldete Mann bekam eine Anzeige wegen Widerstands.

20.10.2020, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Laut Polizei waren die Einsatzkräfte am Montagmorgen gegen 2 Uhr in den ICE im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen worden. Ein Ticket nachlösen wollte der Mann demnach nicht. Dass der Zug an seiner Endstation angekommen war, habe ihn ebenfalls kalt gelassen.

Als die Polizisten den Mann aus dem Zug führen wollten, „klammerte er sich an seinen Sitzplatz und verhinderte so seine Mitnahme“, hieß es. Mit vereinten Kräften lösten die Beamten den 30-Jährigen und nahmen ihn mit auf die Wache.

Weitere Meldungen
Meistgelesen