Schulen in NRW: Unterricht ohne Abstandsregel und Masken – so soll es ab 15. Juni laufen

Video-Gespräch

Ab dem 15. Juni sollen in NRW alle Grundschüler täglich zur Schule gehen. Doch wie soll das genau funktionieren? Was ist mit der Ganztagsbetreuung? Wir beantworten Fragen zu Details im Video.

Dortmund

, 05.06.2020, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alle Grundschüler gehen wieder ab 15. Juni normal zur Schule. Jens Ostrowski und Ulrich Breulmann beantworten im Video Fragen zu den Details.

Alle Grundschüler gehen wieder ab 15. Juni normal zur Schule. Jens Ostrowski und Ulrich Breulmann beantworten im Video Fragen zu den Details. © Foto: dpa/Montage: Klose

Seit Mitte März, also seit mehr als elf Wochen findet an den Schulen in NRW kein normaler Unterricht mehr statt. Das soll sich jetzt bald wieder ändern – zumindest für die Grundschulen.

Schulministerin Yvonne Gebauer hat am Freitag bekannt gegeben, dass die Grundschulen ab 15. Juni wieder ihren normalen Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler wieder aufnehmen sollen.

Keine Abstandsregeln mehr, keine Masken, in der ganzen Klasse – was hat man sich dabei gedacht? Wie soll das alles funktionieren? Ulrich Breulmann und Jens Ostrowski sprechen im Video über die Details der Neuregelung.

Video
Täglich Schule für alle - die neuen Regeln

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus in NRW: Infizierte nach Erkrankung nur für kurze Zeit immun - Liveblog