Schulen im Kreis Heinsberg bis 15. März geschlossen

Die Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Heinsberg bleiben bis mindestens 15. März geschlossen. Das teilte Landrat Stephan Pusch am Donnerstagabend in einer Videobotschaft mit. Die stetig steigenden Infektionszahlen im Kreis ließen keine andere Möglichkeit zu. „Kein Mensch kann uns zur Zeit sagen, ob es nicht gerade jetzt vielleicht so ein Punkt ist, wo wir, wenn wir weiter konsequent bleiben, und weiterhin die Dinge tun, die wir bisher tun, dass wir dann schnellstmöglich an den Punkt kommen, wo die Fallzahlen auch wieder zurückgehen.“

05.03.2020, 21:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Pusch, Landrat des Kreises Heinsberg (CDU), gibt ein Pressestatement. Foto: Henning Kaiser/dpa

Stephan Pusch, Landrat des Kreises Heinsberg (CDU), gibt ein Pressestatement. Foto: Henning Kaiser/dpa

Am Donnerstagabend lagen im Kreis Heinsberg nach Angaben der Pressestelle des Kreises 195 laborbestätigte Fälle einer Infektion mit Sars-CoV-2 vor. Nordrhein-Westfalen ist derzeit das am stärksten vom Virus betroffene Bundesland.

Weitere Meldungen