Schauspielhaus Bochum zeigt „King Lear“ im Live-Stream

Angesichts der coronabedingten Theaterschließungen bietet das Schauspielhaus Bochum „King Lear“ als Live-Stream an. Der Klassiker von William Shakespeare werde in der Regie von Intendant Johan Simons als „Geistervorstellung“ vor leerem Saal gespielt und zugleich mit mehreren Kameras für das Online-Publikum aufgenommen. Die Aufführung sei nur während des Live-Streams am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr zu sehen, aber nicht mehr später abrufbar, teilte das Theater am Donnerstag mit.

03.12.2020, 15:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dasselbe gelte für die Live-Übertragung von Harold Pinters „Asche zu Asche“ am 18. Dezember um 19.30 Uhr. Das Zwei-Personen-Drama wurde vom belgischen Theatermacher Koen Tachelet inszeniert und hatte im Februar Premiere. „Live-Streams sind nicht gerade unser Tagesgeschäft, doch wir freuen uns auf das Experiment“, sagte Chefdramaturg Vasco Boenisch laut Mitteilung. Bis zu 800 Personen können nach Anmeldung kostenlos zuschauen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen