Schalke wieder mit Kabak und ohne Raman

Beim FC Schalke 04 bleibt die große Rotation nach zuletzt neun sieglosen Spielen in Serie aus. Trainer David Wagner nimmt am Mittwoch im Bundesliga-Spiel bei Fortuna Düsseldorf im Vergleich zum 0:3 am Sonntag gegen Augsburg lediglich zwei Wechsel vor: Für den verletzten Suat Serdar rückt erstmals seit Ende Februar wieder Abwehrspieler Ozan Kabak wieder in die Mannschaft. Für Michael Gregoritsch rückt Guido Burgstaller in die Startelf. Für den früheren Düsseldorfer Benito Raman wird es nichts mit der ersten Rückkehr an die alte Fußball-Wirkungsstätte. Der Belgier steht kurzfristig verletzt nicht im Kader.

27.05.2020, 20:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ozan Kabak. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Ozan Kabak. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Fortunas Trainer Uwe Rösler reagiert dagegen mit fünf Wechseln auf das enttäuschende 2:2 nach 2:0-Führung im Derby beim 1. FC Köln. Neben dem in Köln gelb-gesperrten Ex-Schalker Kaan Ayhan rotieren auch der frühere Gelsenkirchener Marcel Sobottka, sowie Valon Berisha, Markus Suttner und Kapitän Rouwen Hennings in die Startelf. Für Hennings, der im Hinspiel beim 3:3 auf Schalke alle drei Düsseldorfer Treffer erzielte, ist es der erste Startelf-Einsatz seit dem 28. Februar.

Weitere Meldungen