Schalke trotz Niederlage im Champions-League-Achtelfinale

Der FC Schalke 04 hat sich schon vor dem Anpfiff der eigenen Partie beim FC Porto am Mittwochabend die Achtelfinal-Teilnahme in der Champions League gesichert. Weil Galatasaray Istanbul bei Lokomotive Moskau 0:2 (0:1) verlor, konnte der Fußball-Bundesligist nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze in der Gruppe D verdrängt werden. Damit zogen die Schalker erstmals seit der Saison 2014/2015 wieder in die K.o.-Runde der Königsklasse ein.

28.11.2018, 20:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Durch das 1:3 (0:0) beim FC Porto am Abend können die Königsblauen am letzten Spieltag aber nicht mehr Gruppensieger werden. Eder Militao (52. Minute), Jesus Manuel Corona (55.) und Moussa Marega (90.+4) trafen für die überlegenen Gastgeber, die damit Platz eins schon sicher haben. Nabil Bentalebs Tor per Handelfmeter (88.) war nur Ergebniskosmetik.

Weitere Meldungen