Schalke 04 Ehrenrat befasst sich mit Aussagen von Tönnies

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies soll sich nach seinen umstrittenen Äußerungen über Afrikaner vor dem Ehrenrat des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 erklären. „Der Ehrenrat wird sich in diesem Fall zeitnah des Themas annehmen und in seiner nächsten, in der kommenden Woche anstehenden, Sitzung damit befassen“, teilte der Verein am Freitag mit.

05.08.2019, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke 04 Ehrenrat befasst sich mit Aussagen von Tönnies

Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies von dem FC Schalke 04. Foto: Ina Fassbender/Archivbild

Demnach habe der Ehrenrat bereits mit Tönnies Kontakt aufgenommen. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates habe unverzüglich seine Bereitschaft erklärt, sich auch in der Sitzung zu dem Vorgang zu äußern.

Tönnies hatte nach einem Bericht der Zeitung „Neue Westfälische“ beim Tag des Handwerks in Paderborn als Festredner Steuererhöhungen im Kampf gegen den Klimawandel kritisiert. Stattdessen solle man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren“, sagte Tönnies. Am Freitag hatte sich der 63-Jährige entschuldigt: Seine Aussage sei „falsch, unüberlegt und gedankenlos“ gewesen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen