Schaden am Brückenneubau: Ab Freitagabend ist nur eine Spur auf der A1 bei Schwerte frei

A1 bei Schwerte

Bis Samstagmittag ist auf der A1 bei Schwerte nur eine Fahrspur frei. Straßen.NRW arbeitet weiter am Neubau der Autobahnbrücke „Sölder Straße“. Dort ist man auf ein akutes Problem gestoßen.

Schwerte

, 28.02.2020, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der A1 herrscht noch bis zum Samstag (29. Februar) Staugefahr. Nur ein Fahrstreifen steht zur Verfügung.

Auf der A1 herrscht noch bis zum Samstag (29. Februar) Staugefahr. Nur ein Fahrstreifen steht zur Verfügung. © Carsten Freitag (A)

Seit Freitagmorgen wird am Neubau der Autobahnbrücke „Sölder Straße“ kräftig gearbeitet. Deshalb ist auf der A1 nur eine Spur frei. Jetzt hat sich aber kurzfristig ein Problem ergeben.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW muss nach eigenen Angaben „einen akuten Fahrbahnschaden in der Verkehrsführung der Brückenneubaustelle „Sölder Straße“ beseitigen.

Nur eine freie Spur bis Samstagmittag

Deshalb wird die Baustelle bis zum Samstagmittag verlängert. Ab Freitagabend (28. Februar) steht auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Bremen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Mit Stau ist zu rechnen.

Straßen.NRW weist außerdem darauf hin, dass Ortskundige den Bereich großräumig umfahren sollten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronakrise in Schwerte
Blumen Risse darf wieder öffnen: Ein Lichtblick auf der Bahnhofstraße
Meistgelesen