RW Essen klettert an Tabellenspitze

Die Tabellenspitze in der Fußball-Regionalliga West übernommen und die Verteidigung des ersten Platzes fest im Visier: Christian Neidhart, Trainer von Rot-Weiss Essen, verlangt nach dem 3:0 (2:0)-Sieg im Revierderby gegen Rot-Weiß Oberhausen von seiner Mannschaft weiterhin ein konsequentes Auftreten. „Die Serie hat gehalten. Wir müssen jetzt weiter gierig bleiben und uns von Spiel zu Spiel auf unsere Aufgabe fokussieren“, meinte der Coach.

25.10.2020, 09:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Essener Trainer Christian Neidhart zeigt auf seine Uhr. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Der Essener Trainer Christian Neidhart zeigt auf seine Uhr. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

RWE blieb am Samstag im neunten Liga-Spiel dieser Saison ungeschlagen und peilt nach dem Coup im DFB-Pokal mit dem Erstrunden-Erfolg gegen Bundesligist Arminia Bielefeld (1:0) auch den Aufstieg in die 3. Liga an.

Cedric Harenbrock (11. Minute), Mario Kehl-Gomez (47.) und Simon Engelmann (90.) erzielten im Derby gegen RWO die Tore für die Essener, bei denen Neidhart noch mehr Potenzial sieht: „Es war ein hart erkämpfter, aber souveräner Sieg. Ich hätte mir gewünscht, dass wir den einen oder anderen Konter noch souveräner zu Ende spielen.“ Beim Sprung nach ganz oben profitierte RWE (21 Punkte) von der Spielabsage des bisherigen Spitzenreiters Borussia Dortmund U23 (20 Punkte) am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf II. Beim BVB war vor dem 11. Spieltag ein Corona-Fall gemeldet worden.

Wegen Corona-Fällen wurden diese Saison in der Regionalliga West bereits 17 Partien abgesetzt.

Weitere Meldungen