Rose rotiert im Derby und beginnt mit vier Angreifern

Borussia Mönchengladbach beginnt stürmisch im Derby ohne Zuschauer gegen den 1. FC Köln. In Marcus Thuram, Patrick Herrmann, Alassane Plea und Breel Embolo bietet Trainer Marco Rose gleich vier nominelle Angreifer auf. Kapitän Lars Stindl, der in den vergangenen vier Spielen fünf Tore geschossen hatte, sitzt dagegen zu Beginn überraschend nur auf der Bank. Auch Linksverteidiger Rami Bensebaini steht diesmal nicht in der Startelf, dafür beginnt Routinier Oscar Wendt. Den verletzten Denis Zakaria ersetzt der Ex-Kölner Tobias Strobl. Beim FC spielt Jorge Meré für den verletzten Sebastiaan Bornauw.

11.03.2020, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Max Eberl, Marco Rose und Stephan Schippers (v.l.) sitzen während der Pressekonferenz auf dem Podium. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Max Eberl, Marco Rose und Stephan Schippers (v.l.) sitzen während der Pressekonferenz auf dem Podium. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Das Nachholspiel vom 21. Spieltag findet wegen der Ausweitung des neuartigen Coronavirus als erstes Spiel der Fußball-Bundesliga ohne Zuschauer statt.

Weitere Meldungen