Rose: Höheres Wechselkontingent auch in Zukunft?

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose kann sich auch zukünftig ein erhöhtes Wechselkontingent in der Fußball-Bundesliga vorstellen. „Grundsätzlich finde ich das gut ,und man kann auch darüber nachdenken, das nach der Corona-Krise zu verlängern“, sagte der 43-Jährige am Montag. „In der Konstellation, in der wir uns befinden, wo der ein oder andere Spieler wegpurzelt, finde ich die Lösung im Sinne der Spieler und Gesundheit sehr vernünftig. Wir haben in Frankfurt davon Gebrauch gemacht, gegen Leverkusen aber nicht“, sagte der Coach.

25.05.2020, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mönchengladbachs Trainer Marco Rose. Foto: Ina Fassbender/AFP-Pool/dpa/Archivbild

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose. Foto: Ina Fassbender/AFP-Pool/dpa/Archivbild

Wegen der Corona-Pause und der kurzen Vorbereitungszeit auf den Re-Start wurde das Wechselkontingent für den Rest der Saison von drei auf fünf Spieler erhöht. „Für einen Trainer ergeben sich dadurch vielleicht auch noch mal andere Möglichkeiten. Aber vielleicht sollten wir die Saison erst einmal zu Ende bekommen und schauen wie es läuft“, sagte Rose.

Weitere Meldungen